Kaminsanierungen werden durchgeführt, um das bestehende Kamin zu schützen. Durch eine neue Heizanlage werden tiefere Abgastemperaturen in das Kamin abgeleitet.

Durch den grossen Querschnitt des alten Kamins entsteht Kondenswasser, welches in die Mauern fliesst; das Kamin wird dadurch baufällig. In der Regel wird eine Kaminsanierung zusammen mit einer Heizungssanierung ausgeführt.

Wir sanieren natürlich auch Kamine bei bestehenden, neueren Heizungsanlagen.

Für Kaminsanierung werden in der Regel V4A (rostfreier Stahl) Rohre verwendet. Je nach Wärmeerzeuger und Heizungsmedium können auch andere Materialien eingesetzt werden; z.B. PVC, PPS (legierter PVC), Aluminium etc.